AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von The Intermediary Company

 §1 Geltungsbereich

  1. Die AGBs gelten zwischen The Intermediary Company (Lutz und Aufmuth GbR, Killinger Str. 9, 73479 Ellwangen, im Folgenden „T.I.C.“ genannt) und Kunden, sowie zwischen T.I.C. und Influencern.
  1. Diese Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, Kaufmännern oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. T.I.C. operiert unter keinen Umständen mit Privatpersonen. T.I.C. ist nicht verpflichtet die Rechtsform des Vertragspartners zu überprüfen. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.
  1. T.I.C. tätigt zu keinem Zeitpunkt direkte oder indirekte Transfers von Finanzen zwischen dem Kunden und dem Influencer.
  1. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

§2 Angebot und Vertragsabschluss

  1. Sofern eine Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB anzusehen ist, können wir diese innerhalb von zwei Wochen annehmen.
  1. Bei einer Zusage eines Influencers über ein Angebot gemäß § 145 (ff.) BGB von Seitens T.I.C. ist der Influencer verpflichtet innerhalb von zwei Wochen die im Angebot vereinbarte Leistung zu erbringen.
  1. Verträge mit T.I.C. können nur in signierter Schriftform, bzw. durch zertifizierte elektrische Post zustande kommen.

§3 Überlassene Unterlagen

An allen in Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie insbesondere Informationen, die unser Portfolio von Influencern betreffen oder z. B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von § 2 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.

§4 Preise und Zahlung

  1. Unsere Preise gelten gemäß § 19 Abs. 1 Umsatzsteuerbefreit.
  1. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das umseitig genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.
  1. Sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wird, ist der Kaufpreis vor Leistungserbringung Seitens T.I.C. vom Kunden zu überweisen.
  1. Sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wird, überweist T.I.C. den vereinbarten Betrag mit den Influencern nach deren Leistungserbringung.
  1. Sollte es T.I.C. aus Gründen höherer Natur nicht möglich sein, die im verbindlichen Angebot vereinbarten Leistungen spätestens 3 Tage nach Überschreiten des im Angeboten definierten Zeitraumes zu erbringen, wird T.I.C. den vom Kunden überwiesenen Betrag innerhalb von 14 Tagen auf das Konto des Kunden zurück überweisen.
  1. Die in §4 (3 – 5) von gängigen Zahlungsbedingungen abweichenden Regelungen dienen einzig und allein der Sicherung der Leistungserbringung Seitens Influencer sowie Seitens des Kunden.
  1. Seitens der Influencer gelten die in den Vertragen gültigen Preise. Spätere, eventuelle erhöhte Preise aufgrund steigender Zahlen von Followern oder anderen Variablen werden nicht berücksichtigt und bedürfen eines weiteren Vertrages zwischen T.I.C. und dem entsprechenden Influencer.

§5 Zurückbehaltungsrechte

Regelungen bezüglich des Zurückbehaltungsrecht werden durch §4, ff. behandelt und gewähren dem Kunden sowie dem Influencer größtmögliche Sicherheit.

§6 Erfüllungszeit

  1. Der Beginn der von uns angegebenen Erfüllungszeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
  1. Verletzt der Kunde schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
  1. Verzögerungen der Lieferzeit um mehr als drei Tage werden durch §4 ausgeschlossen.
  2. Sollte der Influencer seine Leistung mehr als drei Tage abweichend des im Vertrag vereinbarten Zeitraums erbringen, gilt der Vertrag zwischen Influencer und T.I.C. als nicht gültig.
  1. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

§7 Inhalt

  1. T.I.C. übernimmt unter keinen Umständen Verantwortung über Inhalt, Form oder Formulierung der vom Influencer getätigten Leistung.
  1. T.I.C. überlässt dem Influencer volle Kreativität der Gestaltung von Inhalt, Form oder Formulierung der vom Influencer getätigten Leistung.
  1. Aus §7 (1,2) folgt, dass der Influencer in vollem Umfang für eventuelle Ersatzforderung Seitens des Kunden bei vorsätzlich schadhafter Gestaltung der Leistung verantwortlich ist.

§8 Sonstiges

  1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  1. Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen schriftlich niedergelegt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen